Die Siebenquell GesundZeitReise – steigern Sie Ihr Wohlbefinden nachhaltig

Das fluoridhaltige Schwefel-Thermalwasser Ihrer Siebenquell Therme wird in der GesundZeitReise zusätzlich mit hochwertigen Mineralien und Spurenelementen angereichert. Durch Aufsalzungen mit Jod, Selen, Calcium, Lithium, Zink und Salz kann eine besonders gute spezifische Heilwirkung ausgelöst werden.

Erfahren Sie alles rund um die aktuellen Öffnungszeiten und Eintrittspreise Ihrer Siebenquell Therme im Fichtelgebirge. Die GesundZeitReise kann nur in Verbindung mit einem Besuch der Wasser- und/oder Saunawelt gebucht werden. Bitte beachten Sie: Der Eintritt in die GesundZeitReise erst ab 16 Jahren erlaubt.

Die GesundZeitReise in Ihrer Siebenquell Therme

Das Herz des Siebenquell ist die GesundZeitReise mit ihrem sieben Meter hohen Obelisken. In den sieben Mineralienbädern und Badelandschaften, die strahlenförmig angeordnet sind, erleben Sie die Heilwirkung jahrtausendealter Badekulturen – beginnend 1250 Jahre vor Christus bis hin zur Neuzeit. Die GesundZeitReise beginnt im lichtdurchfluteten Sandmeer von Ägypten, bietet unterschiedliche Balneo-Anwendungen der antiken Griechen und endet über dem Toten Meer der antiken Israeliten bei den alten Römern im Dampfbad.

Nehmen Sie sich für diesen Streifzug durch die verschiedenen heilmedizinischen Hochkulturen ausreichend Zeit. Befreien Sie sich von der Hektik das Alltags und steigern Sie nachhaltig Ihr Wohlbefinden.

Die gesundheitsfördernden Eigenschaften Ihrer GesundZeitReise

Im Einklang mit Ihrer Gesundheit
Treten Sie die GesundZeitReise an: Spüren Sie die gesundheitsfördernden Eigenschaften der verschiedenen Mineralien und Spurenelemente sowie der Anwendungen in den sieben Bädern und Badelandschaften der GesundZeitReise in Weißenstadt. Baden Sie darin zur Vorbeugung oder bei bestehenden Beschwerden als Begleitmaßnahme einer Behandlung. Nichts ist wertvoller als Ihre Gesundheit.

  • Sand-Licht-Bad: Stoffwechselanregend, Entschlackung der Haut, Vorbeugung von Depressionen
  • Jod-Selen-Bad: Unverzichtbar für die Schilddrüse, verzögert den Alterungsprozess, beugt Herzinfarkt/Arthrose vor
  • Calcium-Lithium-Bad: Stärkt Knochen, Zähne und Muskeln, stimmungsaufhellend und vitalisierend
  • Kneipp-Anwendung: Stoffwechselanregend, reguliert den Temperaturhaushalt, Abhärtung
  • Zink-Basen-Bad: Entgiftung, stärkt das Immunsystem, gut für Wachstum und Reife
  • Mineralienschwebebecken: Entspannt, entlastet die Gelenke, regeneriert die Haut
  • Dampfbad: Stressabbau, stärkt das Immunsystem, kräftigt Lunge und Atmung

abu simbel - Ägypten, 1250 v. Chr.

Sand-Licht-Bad

Wärme und Licht werden seit jeher in jeglicher Form bei verschiedenen Beschwerden eingesetzt. Schon die alten Ägypter kannten die Heilwirkung von heißen Sandbädern bei Schmerzen der Muskulatur und der Wirbelsäule. Die angenehme Temperatur des Sandes regt den Stoffwechsel an. Gleichzeitig wirkt die Sandkur entschlackend auf die Haut und beugt sogar Winterdepressionen vor, da sie sich positiv auf die Stimmung auswirkt - ENERGIE- UND LEBENSFREUDEBAD.

 

Gesundheitsfördernde Eigenschaften:
Stoffwechselanregend, Entschlackung der Haut, Vorbeugung von Depressionen

Simulation von Sonnenaufgang und Sonnenuntergang:
jeweils zur vollen Stunde (11 bis 21 Uhr)

Bitte beachten Sie: Tragen Sie bitte trockene Badebekleidung. Zum Unterlegen erhalten Sie zusätzlich ein Laken.

Olympia - Griechenland, 1000 v. Chr.

Jod-Selen-Bad

Mineralienreiche Regionen im heutigen Griechenland ziehen sich von Ostmazedonien über die Region rund um Athen bis zu den Kykladen und der Insel Kreta. Neben zahlreichen Spurenelementen finden sich in diesen Regionen jod- und selenhaltige Mineralien. Ein Bad in mit diesen Mineralien angereichertem Wasser wirkt anregend bei Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Konzentrationsschwäche. Außerdem verzögert es den Alterungsprozess, ist stoffwechselanregend und stärkt das Immunsystem sowie die Abwehrkräfte - VIATLBAD UND JUNGBRUNNEN.

 

Gesundheitsfördernde Eigenschaften:
Unverzichtbar für die Schilddrüse, verzögert den Alterungsprozess, beugt Herzinfarkt/Arthrose vor

Asklepion-Kos - Griechenland, 400 v. Chr.

Calcium-Lithium-Bad

„Der Arzt behandelt, die Natur heilt“ – nach dieser Leitlinie lehrte und arbeitete Hippokrates bereits 400 v. Chr. im antiken Griechenland. Der auf der Insel Kos geborene und wirkende Arzt stellte fest, dass die von ihm zur Heilung eingesetzten Wasser besonders gut bei Hautleiden, rheumatischen Beschwerden und der Wundheilung wirkten. Grund dafür war unter anderem das im Wasser rund um Kos vorkommende calcium- und magnesiumreiche Mineral Augit. Dieses hilft auch bei Müdigkeit und Muskelkrämpfen, verlangsamt die Hautalterung und kräftigt den Stütz- und Bewegungsapparat - GUTE-LAUNE-BAD.

 

Gesundheitsfördernde Eigenschaften:
Stärkt Knochen, Zähne und Muskeln, stimmungsaufhellend, vitalisierend

Griechenland, 460 - 370 v. Chr.

Kneipp-Kaltwasserbecken

Kaltwasseranwendungen oder auch Hydrotherapie sind keine Erfindungen der Neuzeit, auch wenn sie lange Zeit in Vergessenheit gerieten und erst durch den Naturheilkundler Vinzenz Prießnitz und Pfarrer Sebastian Kneipp wiederentdeckt wurden. Bereits 460 bis 370 v. Chr. fanden durch Hippokrates Kaltwassertherapien Anwendung in der Naturheilkunde. Dabei werden Temperaturreize über die Haut vermittelt, die dann im Körper positive Reaktionen auslösen. Die Abwehrkräfte werden so gestärkt sowie der Kreislauf, das Nervensystem und der Stoffwechsel angeregt - WASSERBECKEN UND -GÜSSE.

 

Gesundheitsfördernde Eigenschaften:
Stoffwechselanregend, reguliert den Temperaturhaushalt, Abhärtung

OASe Siwa - Ägypten, 331 - 35 v. Chr.

Zink-Basen-Bad

Alexander der Große entdeckte auf seinen Feldzügen und wissenschaftlichen Expeditionen in Indien das heute als Himalayasalz bekannte rosafarbene Salz. Zudem dienten in Alexanders Reich das Tote sowie das Rote Meer als „Salzlieferanten“. Der positiven Eigenschaften dieses Salzes bewusst, nutzte es auch Cleopatra für ihre Schönheit und Gesundheit. Zink kann die Körperfunktionen positiv beeinflussen, hilft bei Abgeschlagenheit und Übersäuerung, entschlackt, ist durchblutungsfördernd, stärkt das Immunsystem und sorgt für schöne Haut, Haare und Fingernägel - BALANCE- UND HAUTPFLEGEBAD.

 

Gesundheitsfördernde Eigenschaften:
Entgiftung, stärkt das Immunsystem, gut für Wachstum und Reife

Siebenquell - Israel, 30 n. Chr.

Mineralienschwebebecken

Der GesundZeit-Traum im Siebenquell im Fichtelgebirge: Schweben in der Schwerelosigkeit. Schon seit der Antike ist die Heilkraft des Toten Meeres bekannt. Die Heilwirkungen des reich mineralisierten Wassers mit seiner hohen Meersalzkonzentration sind weltweit einmalig und sorgen für so viel Auftrieb, dass man gleichsam im Wasser schwebt. Im Mineralienschwebebecken befinden sich alle heilsamen Mineralien und Spurenelemente, wie sie auch im Toten Meer vorhanden sind. Das entlastet die Gelenke, enspannt Körper, Geist und Seele. Zudem wirkt das Klang- und Bilderlebnis mit Unterwasserbeschallung, Unterwasserbeleuchtung und Filmprojektion besonders beruhigend.

 

Gesundheitsfördernde Eigenschaften:
Entspannt, entlastet die Gelenke, regeneriert die Haut

Römisches Reich, 216 n. Chr.

Römisches Dampfbad

In der Hochkultur des Römischen Reiches waren die Dampfbäder nicht nur zentraler Ort der Badekultur, sondern besaßen auch eine große soziale Funktion. Auf unsere Gäste wartet hier ein Wärmeraum mit beheizten Bänken, Wänden und Böden. Die Raumtemperatur beträgt ca. 42 °C bei einer Luftfeuchtigkeit von nahezu 100 Prozent. Ideal für hitzesensible Menschen zum Stressabbau sowie bei grippalen Infekten ohne Fieber, zur Anregung und Stärkung des Immunsystems, Muskelentspannung und Regeneration nach dem Sport.

 

Gesundheitsfördernde Eigenschaften:
Stressabbau, stärkt das Immunsystem, kräftigt Lunge und Atmung